Campusfest wird Großereignis in Lehnin

Campusfest wird Großereignis in LehninEin Fest steht den Lehninern ins Haus, das es so noch nie gab: Ortsbeirat und Schulförderverein laden ganz Lehnin zum Campus- und Markgrafenfest am 2. Juni in der Goethestraße ein. Dafür krempeln seit Wochen viele Menschen die Ärmel hoch, allen voran Bettina Tonn.

Lehnin. Ein gesellschaftliches Großereignis am 2. Juni in Lehnin fordert seit Wochen von Bettina Tonn jede Menge ehrenamtliches Engagement. Für das Campus- und Markgrafenfest laufen bei der 41-Jährigen viele Fäden zusammen. Bettina Tonn ist Vorstandsmitglied im Schulförderverein mit 64 Mitgliedern, der neben dem Ortsbeirat Lehnin maßgeblich an dem Fest mitwirkt. Gefeiert wird gleich aus drei Anlässen. Der Ortsbeirat lädt zum Markgrafenfest, der Förderverein zum Campusfest und 25-jährigen Jubiläum seines Bestehens. Zudem würdigt das Fest den Internationalen Kindertag am 1. Juni.

Gerade passend kommt dazu, dass auch der Flohmarkt des Eltern-Kind-Zentrums, der alle zwei Jahre viele Familien aus ganz Kloster Lehnin anlockt, in diesem Jahr wieder turnusmäßig stattfindet.

 

Bettina Tonn ging in Lehnin selbst zur Schule

„Warum nicht alles zusammen feiern“, erläutert Bettina Tonn die Premiere. Ziel sei es auch, Anwohnern der Goethestraße Feste an mehreren Tagen zu ersparen. Bettina Tonn fühlt sich der Lehniner Schule besonders verbunden, nicht nur als Mitglied der Elternschaft. 1982 feierte sie in Lehnin ihre Einschulung und verließ den Bildungscampus 1995 mit Abitur. Die Möglichkeit, die es heute wieder gibt, an einem Standort von der ersten Klasse bis zur Abiprüfung zu bleiben, ist in der Region bis weit über Brandenburg an der Havel hinaus an einer staatlichen Schule einmalig.

Welche gesellschaftliche Größenanordnung das Campusfest hat, beweist, wer alles mitwirkt. Beamte der Polizeidirektion West werden mit Präventionsaktionen und Fahrradcodierung ebenso dabei sein wie die Landfrauen Netzen, die Initiative Miteinander in Kloster Lehnin, die Revierförsterei Lehnin, der Rettungsdienst Promedia, der Sportverein Kloster Lehnin, die Orts- und Jugendfeuerwehr Lehnin. Die Fußballschule organisiert ein Bolzturnier, Anne Zierot Ponyreiten und der Angelverein Plötze einen Spielestand. Die Brandenburger Bank und die Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH werden ebenfalls Stände aufbauen. Natürlich engagiert sich auch das Erzieherteam der Kita Knirpsentreff. Die Lehniner Miniköche, geschult von Praktika im Hotel Markgraf, bereiten eine Kinderbowle zu.

 

Der Ortsbeirat steuert zum Fest 1500 Euro und Ehrenamt bei

„Es soll ein Kinder- und Familienfest für ganz Lehnin werden“, sagt Bettina Tonn, die an diesem Nachmittag wieder mit Fördervereinsmitgliedern und Primarstufenleiterin Dörte Fandrey über den Festablauf berät. Der Eintritt ist frei, auch deswegen würde sich das Veranstalterteam noch über Sponsoren freuen. Der Ortsbeirat unterstützt das Fest ebenfalls finanziell.

Auch Ortsvorsteher Frank Niewar hofft auf möglichst viele Besucher und lobt das Engagement der zahlreich mitwirkenden Vereine. Der Ortsbeirat gibt 1500 Euro dazu und kümmert sich um Musik und Tanz am Abend auf dem Schulgelände. „Wir übernehmen den Part der Verköstigung“, so Niewar. Die Ärmel krempelt dafür auch Getränkehändler Ralf Kähne hoch, der Mitglied im Ortsbeirat ist.

Information: Campus- und Markgrafenfest, Samstag, 2. Juni, ab 14 Uhr bis in den Abend hinein auf dem gesamten Schulcampus in der Goethestraße in Lehnin.

Scroll to Top