Ein Tag bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung

Ein Tag bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung

Wir sind am 27.02.2019 nach Potsdam gefahren, um uns die Redaktion und Druckerei der Märkischen Allgemeinen Zeitung anzusehen.  Treffpunkt war 10.25 Uhr unten an dem Busbahnhof des Potsdamers Hauptbahnhof , um dann ca. 10:30 loszulaufen. Als wir 10:45 dann das Gelände der MAZ betraten, wurden wir in die Eingangshalle gebracht, wo zwei (Mitarbeiter) der MAZ uns in zwei Gruppen aufteilten.  In diesen 2 Gruppen haben wir dann eine interessante Führung mitgemacht. In der Führung wurde uns gezeigt, wie aufwendig die Herstellung von Zeitung ist und das nicht nur die MAZ in der Druckerei gedruckt wird, sondern auch viele andere Zeitungen, wie zum Beispiel die Frankfurter Allgemeine Zeitung und das Handelsblatt. Als wir nach dieser Präsentation dann in die Druckerei gegangen sind, stand eine riesige Maschine vor uns die ca. 40 Meter lang ist und drei Stockwerke hoch. Der MAZ Mitarbeiter hat uns auch eine Papierrolle gezeigt die 1.5 Tonnen schwer ist und ausgerollt ca. 20 km lang ist. Nach der Besichtigung der Maschine wurden wir in eine große Halle gebracht, wo meterlange Förderbänder an der Decke hängen und Zeitung transportiert wird. Fast am Ende der Halle standen Mitarbeiter, die Werbung in die Zeitung hineingepackt haben. Dann hat uns der freundliche Mitarbeiter zurück zu unseren Sachen gebracht. Die Führung fanden wir sehr interessant. Der Druckereibesuch fand im Rahmen des Projektes „Medien an deutschen Schulen“ statt, an dem der Erweiterungskurs der Klassen 8c, d und e im Rahmen des Deutschunterrichts teilnahmen.